AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Informationen zum Ticketverkauf – Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Mit dem Erwerb der Eintrittskarte akzeptiert der Erwerber unsere folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Ticketverkauf

Eintrittskarten werden auf unserer Website und an den angegebenen VVK-Stellen verkauft.

Vertragsbeziehungen

Durch den Erwerb einer Eintrittskarte kommen Vertragsbeziehungen ausschließlich zwischen dem Erwerber bzw. Inhaber der Eintrittskarte (Kunden) und Bremerhaven-Szene zustande.

Rücknahme von Karten

Generell behalten die Tickets bei der Verlegung des Veranstaltungsdatums und der Location (Veranstaltungshaus) ihre Gültigkeit.

a) Bei Verlegung des Datums der Veranstaltung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

b) Bei Absage der Veranstaltung wird dem Kunden unter Vorlage der beim Ticket-Service erworbenen Karte bis 4 Wochen danach der Kaufpreis erstattet.

c) Eine Erstattung ohne Rückgabe der Originalkarten ist nicht möglich. Mit Rücksendung der Karten gibt der Kunde seine Bankverbindung oder Paypal Angaben an und erhält daraufhin eine Erstattung des Kartenwertes. Erfolgt die Rücksendung der Karten nicht fristgemäß, ist eine Rückerstattung nicht möglich. Weitergehende Ansprüche (z.B. Postgebühren, Fahrtkosten usw.) sind ausgeschlossen.

d) Zerstörte oder dem Kunden abhanden gekommene Eintrittskarten werden grundsätzlich nicht ersetzt oder zurückerstattet.

e) Eine Rückgabe der Tickets aus persönlichen Gründen des Käufers ist nicht möglich.

Sonstige Bestimmungen

a) Der Erwerb von Eintrittskarten für den gewerblichen Weiterverkauf ist untersagt.

b) Die Eintrittskarte verliert beim Verlassen der Veranstaltungsstätte ihre Gültigkeit.

Datenschutzrechtliche Bestimmungen

a) Die zur Abwicklung des Kaufvertrages erforderlichen, personenbezogenen Daten des Kunden werden von Bremerhaven-Szene ausschließlich zur ordnungsgemäßen Abwicklung des Kaufvertrages und für Informationen zu anderen Veranstaltungen genutzt. Personenbezogene Daten werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) erhoben.

b) Der Kunde nimmt Kenntnis davon, dass Bild- und Tonaufnahmen während der Veranstaltung jederzeit gemacht und veröffentlicht werden können.

Salvatorische Klausel

Sollten ein oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. In diesem Fall wird die unwirksame Regelung durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.